Flipper bauen aus Bürobedarf

      Flipper bauen aus Bürobedarf

      Hey Leute,

      Ein Freund von mir baut sehr passioniert selber Flipper und ich spiele sehr gerne daran. Er sieht sich selbst als sowas wie einen "übermenschlichen Flipper Baumeister". In seiner Überheblichkeit hat er mir nun einen Wette vorgeschlagen: Er wettet, einen Flipper nur aus Büromöbeln/-bedarf bauen zu können. Um das noch ein wenig einzugrenzen haben wir ausgehandelt, dass er nur Teile von bueromoebelwelt.de verwenden darf. Wie er das machen will, ist mir schleierhaft, aber er schien sehr überzeugt und ich bin nun mal eine Spieler Seele. Der Wetteinsatz ist der Preis für alle Materialien. Gewinnt er also, muss ich ihm den Tisch bezahlen, verliert er, bleibt er drauf sitzen. Wenn ich nun so sehe, wie der Bau voran geht, habe ich aber doch ein wenig Muffensausen bekommen und wollte mich mal ganz generell erkundigen, ob sein Vorhaben überhaupt möglich ist?!

      Re: Flipper bauen aus Bürobedarf

      Darauf hoffst du eine Antwort zu bekommen? Was denkst du, wieviel Flipper wurden schon aus Büromaterial gebaut? Keine? Wie soll dann hier irgendwer Erfahrungswerte dazu haben? Nix für Ungut aber ich denke wenn du dir so manche Frage vor dem Posten selbst stellen und mal etwas darüber nachdenken würdest wäre so manches neue Thema von dir schon vorab überflüssig.... ::)
      Hallo an alle,
      ihr werdet lachen, aber ich habe als Kind tatsächlich mal einen Flipper aus Möbel gebaut. Der war ganz einfach aufgebaut: Das Spielfeld aus einer alten Schranktür, in die Nägel eingeschlagen wurden. Zwischen den Nägeln wurden ganz normale dünne Bürogummis gespannt. Als Flipperfinger habe ich bewegliche Holzstäbe mit einem Nagel in der Mitte als Achse verwendet; und als Kugel eine Glasmurmel. Das ganze schräg aufgestellt. Der Flipper hat rein mechanisch (ohne Strom) funktioniert. Ein Spielzeugflipper eben; das Spielfeld war fast so groß wie bei einem Echten. Die Punkte habe ich in Echtzeit im Kopf addiert. Damit habe ich sehr viele Stunden gespielt (bestimmt 1-2 Jahre). Dann stand er viele Jahre im Keller, und dann ist er irgendwann auf den Sperrmüll geflogen. Leider habe ich kein Foto gemacht. Das war mein erster Eigenbau (ich schätze, so gegen Ende der 1970er Jahre).

      Viele Grüße!
      Klausi
      Ich lache da nicht drüber, sowas haben wir uns als Kids damals auch selbst gebaut :) . Es gab zwar diesen Plasticflipper von Tomy mit 6 dicken Monozellen-Batterien aber der war für uns Kinder preislich unerschwinglich, da musste man sich also was einfallen lassen 8)

      Grüße
      Micha